Archiv
Karstadt-Quelle hat mehrere Interessenten für Logistik und Immobilien

Für die Logistiksparte und Immobilien des angeschlagenen Handelskonzerns Karstadt-Quelle haben sich mehrere Interessenten gefunden. So will etwa die Beteiligungsgesellschaft CG Beteiligungs- und Management Gmbh zusammen mit der US-Investmentgesellschaft Blackstone ein Angebot für die Logistiksparte abgeben.

dpa-afx ESSEN. Für die Logistiksparte und Immobilien des angeschlagenen Handelskonzerns Karstadt-Quelle haben sich mehrere Interessenten gefunden. So will etwa die Beteiligungsgesellschaft CG Beteiligungs- und Management Gmbh zusammen mit der US-Investmentgesellschaft Blackstone ein Angebot für die Logistiksparte abgeben.

"Wir haben nach Rücksprache mit Blackstone unser nachhaltiges Interesse beim Vorstand von Karstadt-Quelle signalisiert und klar gemacht, dass wir in relativ kurzer Zeit ein gutes Angebot vorlegen werden", sagte CG-Chef Cornelius Geber der "Financial Times Deutschland" (Donnerstag). "Von Interesse sind für uns die Logistiklager, die Töchter Optimus und Servicelogiq sowie die Versandlogistik von Quelle und Neckermann."

Deutsche Post Gilt Auch ALS Interessent

Als Interessenten für die Logistik gelten auch die Deutsche Post/DHL und die Logistikunternehmen Kühne & Nagel und Fiege. Laut "FTD" liegt der Wert der Logistiksparte von Karstadt-Quelle bei rund 350 Mill. Euro.

Der US-Fonds Cerberus ist nach Informationen der Zeitung "Welt" an Immobilien der Kaufhauskette interessiert. Cerberus überlege eine Übernahme von Karstadt-Warenhäusern, sollten diese angeboten werden. Am Dienstag hatte die US-Investmentgesellschaft Blackstone und die Düsseldorfer Corpus ein generelles Interesse an den Karstadt-Quelle-Immobilien geäußert. Eine Komplettübernahme des Konzerns hatte Blackstone ausgeschlossen.

ECE HAT Interesse AN Warenhäusern

Der Betreiber von Einkaufszentren ECE hat ebenfalls Interesse an Warenhäusern des Handelskonzerns. "Zehn bis zwölf Standorte könnten interessant sein", sagte ECE-Chef Alexander Otto der Fachzeitschrift "Textilwirtschaft". Ein Sprecher des Düsseldorfer Bekleidungsunternehmens Peek & Cloppenburg (P & C) betonte, dass sein Unternehmen mit Karstadt-Quelle Verhandlungen führe. "Wir sind nicht an den Warenhäusern interessiert, höchstens an Wehmeyer- oder Sinnleffers-Standorten", sagte P & C-Prokurist Dirk Schürmann der Zeitschrift.

Die für die Immobilien von Karstadt-Quelle zuständige Abteilung streckte dem Bericht zufolge auf der am Donnerstag zu Ende gegangenen Messe Expo Real in München ihre Fühler nach allen Seiten aus. Die der Versandhandelsfamilie Otto gehörende ECE Projektmanagement G.m.b.H. & Co. KG (Hamburg) betreibt 76 Shopping-Center und Stadtteilzentren und gilt als Marktführer in Europa.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%