Karstadt-Quelle und Starbucks seien "ideale Partner"
Kaffeehaus-Kooperation von Starbucks und Karstadt-Quelle

Die Karstadt-Quelle AG, Essen, will über ihr geplantes Joint Venture mit der Starbucks Coffe International Inc, Seattle, zum Marktführer unter den Kaffeehäusern in Deutschland werden. "Wir wollen in den kommenden fünf Jahren 180 bis 200 Stores eröffnen", sagte Axel Weber, Direktor Gastronomie der Karstadt Warenhaus AG am Donnerstag in Berlin.

vwd BERLIN. Danach sind 100 neue Shops pro Jahr geplant, wobei der Konzern von einem durschnittlichen Jahresumsatz von 1,2 Mio bis 1,3 Mio Euro pro Shop ausgeht. Die Rendite soll zwischen sieben und neun Prozent liegen. Die jährlichen Investitionskosten betrügen zehn Mio bis zwölf Mio Euro pro Jahr. An der Karstadt Coffee GmbH werde Karstadt 82 % und Starbucks 18 % halten.

Vorstandsvorsitzender Wolfgang Urban betonte, dass das neue Unternehmen nicht nur eine Möglichkeit zur Wertsteigerung bedeute. "Darüber hinaus setzen wir ein deutliches Signal hinsichtlich der kulturellen Effekte, die sich positiv auf den Konzern auswirken." Insgesamt sieht er ein Potenzial von rund 1.450 Kaffeehäusern in Deutschland. Der erste Shop soll im Frühjahr 2002 in Berlin eröffnet werden, maximal 15 Läden sollen bis Ende 2002 stehen. Karstadt-Quelle und Starbucks seien "ideale Partner", betonte Urban. Starbucks sei die Marke mit dem weltweit höchsten Potenzial für Spezialitätenkaffee.

Nach Angaben von Starbucks-Präsident Peter Maslen betreibt das Unternehmen weltweit rund 4.700 Kaffeehäuser und will im laufenden Jahr weitere 1.500 Shops eröffnen. Weltweit sieht Maslen ein Potenzial von 10.000 Cafes. Das Unternehmen mit einem konsolidierten Wachstum von drei bis fünf Prozent erwartet in den kommenden Jahren eine Ertragssteigerung von 25 bis 30 Prozent. Der Jahresumsatz im Geschäftsjahr 1999/2000 lag der Umsatz bei 2,169 Mrd. Dollar und der Gewinn bei 94,564 Mio. Dollar. Der Gewinn pro Aktie betrug 0,51 Dollar.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%