Archiv
Karstadt-Quelle Versicherungen von Konzernsanierung nicht betroffen

Die Karstadt-Quelle Versicherungen sind nach eigener Darstellung von den Turbulenzen um den Handelskonzern nicht betroffen. "Das Sanierungskonzept der Karstadt-Quelle AG bezieht sich nicht auf uns", sagte Vorstandschef Peter Endres am Dienstag in Nürnberg.

dpa-afx NÜRNBERG. Die Karstadt-Quelle Versicherungen sind nach eigener Darstellung von den Turbulenzen um den Handelskonzern nicht betroffen. "Das Sanierungskonzept der Karstadt-Quelle AG bezieht sich nicht auf uns", sagte Vorstandschef Peter Endres am Dienstag in Nürnberg. Die AG sei indirekt mit 22,5 Prozent an der Versicherung beteiligt. Alle übrigen Anteile lägen bei der Ergo Versicherungsgruppe.

"Unsere Finanzausstattung wird auch in Zukunft stabil sein", sagte Endres. Um weiteres Wachstum umsetzen zu können, seien am Standort Nürnberg-Fürth in diesem Jahr mehr als 150 neue Mitarbeiter eingestellt worden.

Für 2004 rechnen die Karstadt-Quelle Versicherungen mit einem Zuwachs im Neugeschäft um zehn Prozent auf rund 134 Mill. Euro. Wesentlicher Faktor dafür seien Kooperationen mit den gesetzlichen Krankenkassen. Darin liege eine der großen Zukunftschancen des Unternehmens, sagte Endres. Man habe Kooperationszusagen von elf Krankenkassen mit insgesamt mehr als drei Mill. Mitgliedern. Wichtige Produkte seien dabei Sterbegeld- und Zahnersatzversicherungen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%