Archiv
KarstadtQuelle: 2007 Breakeven bei Joint Venture mit StarbucksDPA-Datum: 2004-07-01 13:54:54

ESSEN (dpa-AFX) - Der Handelskonzern KarstadtQuelle AG < KAR.ETR > hat beim Joint Venture mit dem Kaffeehausbetreiber Starbucks Corp. < SBUX.NAS > < SRB.FSE > den Breakeven in Aussicht gestellt. Bei dem Gemeinschaftsunternehmen werde für das Jahr 2007 die Gewinnzone angepeilt, sagte Unternehmenssprecher Jörg Howe am Donnerstag. Außerdem plane das Unternehmen zusätzlich zu den bisherigen 31 Filialen in Deutschland die Eröffnung weiterer 12 bis 15 Standorte.

ESSEN (dpa-AFX) - Der Handelskonzern KarstadtQuelle AG < KAR.ETR > hat beim Joint Venture mit dem Kaffeehausbetreiber Starbucks Corp. < SBUX.NAS > < SRB.FSE > den Breakeven in Aussicht gestellt. Bei dem Gemeinschaftsunternehmen werde für das Jahr 2007 die Gewinnzone angepeilt, sagte Unternehmenssprecher Jörg Howe am Donnerstag. Außerdem plane das Unternehmen zusätzlich zu den bisherigen 31 Filialen in Deutschland die Eröffnung weiterer 12 bis 15 Standorte.

Allerdings stehe das Joint Venture mit Starbucks nach wie vor auf dem Prüfstand, sagte Howe. Der Vorstand der KarstadtQuelle werde bis Anfang Oktober eine Bestandsaufnahme aller Aktivitäten des Konzerns vornehmen.

Zuvor hatte das Handelsblatt berichtet, dass KarstadtQuelle einen Ausstieg aus dem Gemeinschaftsunternehmen mit Starbucks prüfe. Das Blatt zitierte Brancheninsider, wonach nur drei der 31 deutschen Stabucks-Häuser schwarze Zahlen schreiben.

Die Prüfung der Rentabilität des Joint Ventures soll nach Handelsblatt-Informationen bereits bis Mitte August abgeschlossen werden. Die Zeitung berief sich dabei auf dem Aufsichtsrat nahe Kreise. Aufsichtsratschef Thomas Middelhoff habe die Order erteilt, alle Verlustbringer auf den Prüfstand zu stellen. KarstadtQuelle war das Joint-Venture mit dem US-Unternehmen im Herbst 2001 eingegangen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%