Archiv
Karstadtquelle kommentiert Verhandlungsstand beim Fitness-Club-Verkauf nicht

(dpa-AFX) Essen - Der Waren- und Versandhandelskonzern Karstadtquelle < KAR.ETR > will sich nicht zum Stand der Verhandlungen beim geplanten Verkauf seiner Fitness-Studios äußern. Auch wie die Gespräche mit dem Joint-Venture-Partner Starbucks < Sbux.NAS > < SRB.FSE > laufen, wollte ein Sprecher des Konzerns am Montag in Essen nicht sagen.

(dpa-AFX) Essen - Der Waren- und Versandhandelskonzern Karstadtquelle < KAR.ETR > will sich nicht zum Stand der Verhandlungen beim geplanten Verkauf seiner Fitness-Studios äußern. Auch wie die Gespräche mit dem Joint-Venture-Partner Starbucks < Sbux.NAS > < SRB.FSE > laufen, wollte ein Sprecher des Konzerns am Montag in Essen nicht sagen.

Vorstandschef Christoph Achenbach hatte in einem am Vortag veröffentlichten Interview gesagt, Karstadtquelle überprüfe derzeit seine Beteiligungen und plane den Verkauf seiner Fitness-Studios. Der Konzern hatte erst vor einem Jahr das Deutschlandgeschäft der US-Kette 24 Hours Fitness übernommen.

Ebenfalls auf dem Prüfstand stehe das Joint Venture mit der US- Kaffeehauskette Starbucks in Deutschland, sagte Achenbach weiter. "Entweder wir einigen uns mit den Amerikanern auf eine für beide Seiten vernünftige Lösung, oder wir gucken, dass wir einen vernünftigen Ausstieg hinkriegen".

Einen Verkauf des Sportsenders DSF schloss der Karstadtquelle-Chef in diesem Jahr aus, da laut Vertrag bis Mitte 2005 Veräußerungsgewinne an den Insolvenzverwalter der Kirchgruppe gingen. An der gemeinsam mit der Lufthansa < LHA.ETR > geführten Touristik-Tochter Thomas Cook will der Konzern festhalten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%