Archiv
Karstadtquelle will Auslandsexpansion im Versandgeschäft vorantreiben

Der angeschlagene Karstadtquelle-Konzern will die Auslandsexpansion in seinem Versandgeschäft vorantreiben. In den Jahren 2005 und 2006 sei mit den Marken Quelle und Neckermann der Markteintritt in 14 Ländern geplant, sagte Vorstandschef Christoph Achenbach am Dienstag in Essen.

dpa-afx ESSEN. Der angeschlagene Karstadtquelle-Konzern will die Auslandsexpansion in seinem Versandgeschäft vorantreiben. In den Jahren 2005 und 2006 sei mit den Marken Quelle und Neckermann der Markteintritt in 14 Ländern geplant, sagte Vorstandschef Christoph Achenbach am Dienstag in Essen.

Schwerpunkt der Expansion sei Mittel- und Osteuropa. In dieser Region sei Karstadtquelle in fast allen Ländern die Nummer Eins im Versandhandel. In Mittel- und Osteuropa werde ein durchschnittliches jährliches Wachstum von acht bis 30 Prozent je nach Land erwartet.

Der Auslandsanteil des Versandgeschäfts soll durch organisches Wachstum bis 2006 auf 28 Prozent steigen. Derzeit liegt er bei 24 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%