Archiv
Kartellamt billigt ENBW-Einstieg bei MVV unter Auflagen

Das Bundeskartellamt hat unter Auflagen grünes Licht für den Einstieg der Energie Baden-Württemberg AG (ENBW) bei der Mannheimer MVV Energie AG gegeben.

dpa-afx KARLSRUHE/DÜSSELDORF. Das Bundeskartellamt hat unter Auflagen grünes Licht für den Einstieg der Energie Baden-Württemberg AG (ENBW) bei der Mannheimer MVV Energie AG gegeben. Die ENBW bestätigte am Dienstagabend in Karlsruhe einen Bericht des "Handelsblatts", wonach die Behörde keine Einwände gegen eine Finanzbeteiligung in Höhe von 15 Prozent an Deutschlands fünftgrößtem Energieversorger hat. Die Verhandlungen zum Einstieg liefen jedoch noch. "Wir hoffen auf ein zeitnahes Ende", sagte eine ENBW - Sprecherin.

Wie das "Handelsblatt" am Mittwoch berichtet, muss der Versorger sich die Transaktion "teuer erkaufen". Der Karlsruher Konzern sicherte dem Kartellamt demnach zu, keinen unternehmerischen Einfluss auf den Nachbarn in Mannheim auszuüben. Dies gehe aus einem Schreiben der Behörde hervor, das der Zeitung vorliegt. So habe sich die ENBW verpflichtet, keine weiteren MVV-Anteile aus dem Streubesitz zu erwerben und auf einen Sitz im Aufsichtsrat des Konkurrenten zu verzichten. Die ENBW habe sich inzwischen auch mit dem Verkäufer der Anteile - der Eon AG - weitgehend über die Modalitäten geeinigt.

NUR AN Finanzbeteiligung Interessiert

Die ENBW betonte hingegen, sie sei von Anfang an nur an einer Finanzbeteiligung interessiert gewesen. "MVV ist ein solides Unternehmen und wirtschaftlich interessant", betonte die Sprecherin.

Der Kommunalversorger MVV ging vor über fünf Jahren als erstes deutsches Stadtwerk an die Börse. Das Geschäftsjahr 2003/04 wurde wegen hoher Einmalaufwendungen im Zusammenhang mit dem Konzernumbau und einer Portfoliobereinigung mit einem Jahresfehlbetrag von 44 Mill. Euro abgeschlossen. Der Umsatz lag bei 1,65 Mrd. Euro. Eon hält derzeit 15 Prozent an dem Mannheimer Unternehmen. Die Stadt Mannheim ist mit 73 Prozent größter Aktionär.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%