Kartellbehörden müssen noch zustimmen
Lufthansa trennt sich von Start Amadeus

Die Deutsche Lufthansa wird sich wie erwartet von ihren Anteilen am Buchungsservice Start Amadeus trennen.

Reuters FRANKFURT. Der Konzern verkaufe sein 66-prozentiges Paket an der Bad Homburger Gesellschaft für rund 100 Mill. ? an die spanische Amadeus Global Travel Distribution, teilte die Lufthansa am Donnerstag mit.

Der Anteilsverkauf solle vorbehaltlich der kartellrechtlichen Zustimmung im ersten Quartal kommenden Jahres abgeschlossen werden, hieß es weiter. Die Lufthansa bleibe jedoch mit 18,28 % am spanischen Ticketservice Amadeus beteiligt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%