Kartellbehörden müssen noch zustimmen
Telekom verkauft Festnetztochter Siris

Die Deutsche Telekom-Tochter T-Systems will ihre französische Tochter mit ihren nationalen Festnetzaktivitäten an das französische Telekomunternehmen LD Com Networks verkaufen.

rtr/vwd/dpa FRANKFURT. Der Kaufpreis liege bei 25 Mill. ?, teilte T-Systems am Montag in Frankfurt mit. Dabei sei ein moderater Buchgewinn entstanden, hieß es weiter. LD Com (Louis Dreyfus Communications) werde für T-Systems künftig Vertriebspartner im französischen Markt. Diese Pläne seien den Arbeitnehmervertretern von T-Systems Siris und LD Com am Montag vorgestellt worden. Der Transaktion müssten allerdings noch die relevanten französischen Behörden zustimmen.

Die Deutsche Telekom hatte Siris 1999 für 732 Mill. Euro übernommen. Die französische Tochter habe im Jahr 2001 bei 241 Mill. ? Umsatz einen Verlust von 155 Mill. ? verbucht, wie in Unternehmenskreisen verlautete. Schwerpunkt von Siris ist das Großkundengeschäft. Das Unternehmen beschäftigt etwa 500 Mitarbeiter.

Die Gesellschaft ist die einzige ausländische Festnetztochter der Deutschen Telekom in Westeuropa. Nach der Strategie der neuen Telekom-Führung ist in der Festnetz- Sparte im Unterschied zum Mobilfunk eine globales Netz nicht nötig.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%