Archiv
Kartellrecht

BGH-Urteilvom 13.07.2004 00:00:00 - KZR 10/03



Bundesgerichtshof
Kartellrecht


EG Art. 81; VO (EG) Nr. 1/2003; AGBG § 13; UKlaG § 1 - CITROËN



Die EG-kartellrechtliche Wirksamkeit von Formularklauseln eines Kraftfahrzeughändlervertrages, deren Verwendung Gegenstand eines in die Zukunft gerichteten Unterlassungsbegehrens ist, ist für die Zeit nach dem 30. 4. 2004 auch im Revisionsverfahren nach dem seit dem 1. 5. 2004 geltenden Recht zu beurteilen.

EG Art. 81; VO (EG) Nr. 1/2003; VO (EG) Nr. 1400/2002



Wettbewerbsbeschränkende Regelungen eines Kraftfahrzeughändlervertrages, die geeignet sind, den Handel zwischen den Mitgliedstaaten der Europäischen Gemeinschaft zu beeinträchtigen, können, auch wenn sie nicht mit der seit 1. 10. 2002 für den Kraftfahrzeugvertrieb maßgeblichen Gruppenfreistellungsverordnung Nr. 1400/2002 vereinbar sind, gem. Art. 81 Abs. 3 EG zulässig sein, sofern die Freistellungsvoraussetzungen der Legalausnahme erfüllt sind.



AGBG § 9; BGB § 307



Zur Wirksamkeit von Formularklauseln eines Kraftfahrzeughändlervertrages.



BGH-Urteil vom 13.07.2004 - KZR 10/03





Quelle: DER BETRIEB, 06.10.2004

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%