Kasparow ohne Probleme
Schach dem Weltmeister

Beim 2. Grand-Prix-Turnier in Moskau ist Schach-Weltmeister Ruslan Ponomarjow (Ukraine) bereits zum Auftakt ausgeschieden. Garri Kasparow hat die nächste Runde erreicht.

dpa MOSKAU. Der 18-jährige Großmeister unterlag am Sonntagabend beim Moskauer Grand Prix Alexander Beljawski (Slowenien) klar mit 0:2.

Keine Mühe hatte Favorit Garri Kasparow (Russland) bei seinem 2:0-Erfolg gegen Joel Lautier (Frankreich). Der Weltranglisten-Erste hatte vor einem Monat seine Querelen mit dem Weltverband FIDE beendet und spielt jetzt wieder bei Turnieren der FIDE mit.

Im Viertelfinale des Grand Prix trifft Kasparow auf seinen jungen Landsmann Alexander Grischuk. Die anderen Duelle heißen: Iwantschuk (Ukraine) - Radjabow (Aserbaidschan), Khalifman - Barejew (beide Russland) und Smirin (Israel) - Beljwaski (Slowenien).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%