Kaufempfehlung erneuert
Hornblower Fischer: Intershop weiter ein "Kauf"

Das ostdeutsche Softwareunternehmen sei mit seinen integrierten Softwareplattformen für E-Business-Anwendungen zu einem der wenigen "Global Player" am Neuen Markt aufgestiegen.

dpa-afx FRANKFURT. Die Analysten von Hornblower Fischer haben ihre Kaufempfehlung für die Aktien von Intershop erneuert. Das ostdeutsche Softwareunternehmen sei mit seinen integrierten Softwareplattformen für E-Business-Anwendungen zu einem der wenigen "Global Player" am Neuen Markt aufgestiegen, schrieb Expertin Maja Brauer am Donnerstag in Frankfurt. Die neue Softwareplattform "enfinity" habe sich wegen ihrer ganzheitlich angelegten Struktur durchgesetzt: Sie ermögliche die einfache Anbindung unternehmensinterner Lösungen, elektronische Transaktionen und sichere zudem die Mehrsprachigkeit. Auf der Kundenliste von Intershop seien deswegen eine Reihe renommierter Unternehmen wie Deutsche Telekom, France Telecom, Hewlett-Packard oder Deutsche Bank zu finden.

Von besonderer Bedeutung für Intershop seien auch die zwei erst kürlich geschlossene Allianzen mit Commerce One und Intel. Das sich daraus ergebende Umsatzpotenzial sei nach Angaben des Vorstandes erheblich, wenn derzeit auch noch nicht genau zu beziffern.

Als Wermutstropfen bezeichnete Brauer die mit einer Marktkapitalisierung von 7 Mrd. Euro sowie einem dreistelligen Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ambitionierte Bewertung der Aktie. Das Papier sei bei dem derzeitigen Kursniveau dennoch eine interessante Einstiegsgelegenheit. Die Analystin sieht die Intershop-Aktie aufgrund des exzellenten Marktumfelds weiterhin als "Outperformer".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%