Kaufoption für verbleibende Anteile
Telekom schließt Kabelnetz-Verkauf an Callahan ab

Die Deutsche Telekom hat den Verkauf ihres Kabel-TV-Netzes Baden-Württemberg an den US-Kabelnetzbetreiber Callahan abgeschlossen.

rtr/vwd BONN. Callahan, der bereits das Kabelnetz Nordrhein-Westfalen als Mehrheitseigentümer betreibe, erwerbe 60 % der Anteile an der Regionalgesellschaft Baden-Württemberg. Die Deutsche Telekom will sich von ihren Kabel-TV-Aktivitäten trennen und hatte bereits am 4. September sechs der insgesamt neun regionalen Kabel-TV-Gesellschaften an Liberty Media verkauft.

Gleichzeitig wird Callahan die auf die beiden Bundesländer entfallenden Aktivitäten der DeTe-Kabel GmbH-Service (DeTeKS), verantwortlich für die Vermarktung und den Betrieb von hausinternen Netzen (Netzebene vier), zu 100 % akquirieren und damit über einen direkten Zugang zu weiteren 170 000 Haushalten verfügen. Ferner erhielt das Unternehmen den Angaben zufolge die Kaufoption für die bei der Deutschen Telekom verbliebenen Anteile am Kabelnetz in Baden-Württemberg (40 %) und Nordrhein-Westfalen (45 %).

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%