Kaufpreis in eigenen Aktien und in bar
Infineon begrüßt Hynix-Übernahme durch Micron

Der US-Chiphersteller Micron Technology hat eine Absichtserklärung zur Teilübernahme des südkoreanischen Konkurrenten Hynix Semiconductor über 3,4 Mrd. Dollar unterzeichnet. Das teilten beide Firmen am Montag mit.

Reuters SEOUL. Beide Unternehmen und die Hynix-Gläubiger müssen die Teilübernahme dem Vorvertrag zufolge bis zum 30. April besiegeln.

Micron wird den Angaben zufolge die weltgrößte Kapazität bei der Speicherchip-Produktion erlangen, während Hynix dieses Segment verlässt. Als Gegenleistung für das Hynix-Speicherchip-Geschäft will Micron 108,6 Mill. eigener Aktien abgeben. Zusätzlich will der US-Konzern 200 Mill. Dollar für einen 15-Prozent-Anteil am Nicht-Speichergeschäft von Hynix zahlen.

Infineon bewertet die geplante Übernahme der Hynix-Speichersparte durch positiv. Die gesamte DRAM-Branche könne von einem Konsolidierungsprozess profitieren ,sagte eine Infineon-Sprecherin am Montag in München. Eine Einigung zwischen Micron und Hynix könne den Markt stabilisieren.

Durch einen Zusammenschluss der Speicherchip-Sparten von Micron und Hynix würde allerdings ein mächtiger Marktführer entstehen, auf den nach Einschätzung von Beobachtern auch Infineon möglicherweise mit weiteren Kooperationen oder Übernahmen reagieren müsste.

Infineon selbst hatte ebenfalls Gespräche mit Hynix geführt, die Verhandlungen scheiterten aber Mitte Februar. Die erhofften Synergien hätten nur unter großen Risiken realisiert werden können, hieß es damals bei Infineon.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%