Kaufpreis zehn Millionen DM
Jippii-Gruppe rettet Gigabell vor dem sofortigen Aus

dpa/rtr HELSINKI. Die finnische Jippii-Gruppe wird die laufenden Geschäfte der insolventen Frankfurter Gigabell AG weiterführen. Für die Übernahme von Anlagen und Kundenbeständen zahlen die Finnen rund zehn Mill. DM und bewahren Gigabell damit vor dem sofortigen Aus.

Dies teilte der vorläufige Gigabell- Insolvenzverwalter, Dirk Pfeil, am Montag in Frankfurt mit. Die Jippii GmbH, die deutsche Tochter von Saunalahti/Jippii, wird nach Angaben von Pfeil Hardware-Lizenzen und Kundenadressen von Gigabell erwerben. Jippii teilte mit, man werde keine kurz- oder langristigen Schulden der Frankfurter übernehmen. Am Dienstag werde einer Pressekonferenz zu der Transaktion in Helsinki stattfinden.

"Der Deal ist nicht, wie ursprünglich geplant, in Aktien ausgeführt worden, deswegen können wir keine Prozentzahl nennen, aber wir haben einen mehrheitlichen Anteil am operativen Geschäft gekauft", sagte Jippii Group Director Petteri Jarvinen der Nachrichtenagentur Reuters am Montag.

Die Gigabell-Aktie ist nach Angaben einer Sprecherin der Deutschen Börse AG am Montag bis auf weiteres vom Handel ausgesetzt worden. Gigabell hatte Mitte September die Einleitung eines Insolvenzverfahren wegen drohender Zahlungsfähigkeit beantragt. Ende September hatte dann Saunalahti/Jippii seine Pläne bekanntgegeben, die in den Händen des inzwischen zurückgetretenen Gigabell-Vorstandschef Daniel David liegenden 56 % der Anteile an dem Telekommunikationsunternehmen zu kaufen. Bedingung sei, dass Gigabell seine Schulden deutlich reduziere, hatte es geheißen. Am 28. Oktober war die Frist für Saunalahti/Jippii ausgelaufen, bis zu der es über die Übernahme der 56 % an Gigabell zu entscheiden hatte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%