'Kaum etwas los'
Deutsche Anleihen: Kurse bröckeln leicht ab

dpa-afx FRANKFURT. Die deutschen Anleihen sind knapp behauptet in die Woche gestartet. Der wichtige Euro-Bund-Future gab bis Montagmittag 0,10 % auf 105,66 Punkte ab. Der deutsche Anleihenmarkt sei stark von den US-Märkten abhängig, sagte Michael Rottmann. Auf der anderen Seite des Atlantiks ist Feiertag. Dem deutschen Markt fehlten daher entscheidende Vorgaben.

Rottmann rechnet in dieser Woche mit einem Kursanstieg des Euro-Bund-Futures auf höchstens 106 Zähler. Für weiteren Auftrieb fehlten die Ereignisse. "Es ist kaum etwas los." Produktivitätsdaten aus den USA, bei denen nochmals ein deutliches Plus erwartet werde, könnten den Bund-Future am Mittwoch bewegen. Die deutschen Arbeitslosendaten am gleichen Tag dürften ohne Belang für die deutschen Zinsen bleiben.

Die inverse Zinsstrukturkurve werde in den kommenden Tagen abflachen, sagte Rottmann. Zinserhöhungen der Europäischen Zentralbank (EZB) hatten in den vergangenen Tagen zu einer umgedrehten Zinsstruktur geführt, bei der für Anleihen mit langen Laufzeiten niedrigere Renditen gezahlt werden als bei kurzfristigen Anleihen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%