Kaum noch inhaltlicher Dissens
CDU und FDP wollen Koalition rasch bilden

Am 16. Mai werde sich voraussichtlich der neue Landtag konstituieren, sagte CDU-Spitzenkandidat Wolfgang Böhmer nach der ersten Gesprächsrunde mit der FDP am Mittwoch in Magdeburg.

rtr MAGDEBURG. Das erste Treffen war nach den Worten der FDP-Spitzenkandidatin Cornelia Pieper von einer herzlichen und aufgeschlossenen Atmosphäre geprägt.

Beide Parteien vereinbarten die Einsetzung von sechs Arbeitsgruppen, die unverzüglich mit konkreten Sachverhandlungen beginnen sollen. Deren Ergebnisse würden bereits in einer Woche erwartet, sagte Böhmer. Insgesamt gebe es nur wenige Punkte, an denen es noch inhaltlicher Dissens bestehe. Über den Zuschnitt und die personelle Besetzung der Ministerien wolle man erst nach Abschluss der Sachverhandlungen reden.

In der ersten Gesprächsrunde hat die FDP Böhmer bereits als künftigen Regierungschef akzeptiert. Die Liberalen seien gern bereit, mit einem Ministerpräsidenten Böhmer zusammenzuarbeiten, sagte Pieper. Zuvor hatte die FDP-Spitzenkandidatin noch selbst Ansprüche auf das Amt der Regierungschefin geltend gemacht. Es sei kein Verfassungsgrundsatz, dass stets die größte Regierungsfraktion den Ministerpräsidenten stellen müsse, hatte sie betont.

Bei der Landtagswahl am Sonntag hatte die CDU um 15,3 Punkte auf 37,3% zugelegt. Die FDP verbesserte sich von 4,2 auf 13,3%. Die SPD des scheidenden Ministerpräsidenten Reinhard Höppner stürzte um 15,3%punkte auf 20% ab und kam erst nach der PDS ins Ziel, die 20,4% bekam.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%