Kautz/Jeschke auf Rang 14
Zweifelhafter Triumph für russisches Paar

Elena Bereschnaja/Anton Sicharulidse haben sich die olympische Goldmedaille im Paarlaufen gesichert. Die Russen setzten sich am Montagabend (Ortszeit) mit einer fast makellosen Kür gegen die Weltmeister Jamie Sale/David Pelletier (Kanada) durch.

dpa SALT LAKE CITY. Die Chinesen Xue Shen/Hongbo Zhao holten Bronze. Bei ihrer ersten Olympia- Teilnahme wurden die Berliner Mariana Kautz/Norman Jeschke 14.

Im mit 15 600 Zuschauern ausverkauften Salt Lake Ice Center war die Entscheidung an der Spitze äußerst knapp. Nach dem Kurzprogramm lagen die Doppel-Weltmeister aus Russland zwar schon vorn, doch erst die beste Kür gab den Ausschlag. Mit ihrem Programm "Meditation" aus der Oper "Thais" zeigten Bereschnaja/Sicharulidse eine exzellente Darbietung, obwohl er den Doppel-Axel nicht sauber landete.

Da konnten die Weltmeister Sale/Pelletier nicht mithalten, obwohl dem amerikanischen Publikum ihre "Love Story" zu Herzen ging. Die Preisrichter gaben den Russen im künstlerischen Ausdruck die besseren Noten. Mit dem vierfachen Wurf-Salchow zeigten die Chinesen eine Weltpremiere, auch wenn sie stürzten.

Kautz/Jeschke liefen zur Filmmusik "Das Leben ist schön" lange nicht so gut wie in der Kurzkür. Die 21-jährige Berlinerin stürzte beim Doppel-Axel und landete alle Sprünge auf zwei Beinen. Zur Mitte der Kür erlebte ihr ein Jahr älterer Partner einen konditionellen Einbruch und zog sie bei einer Hebefigur mit aufs Eis.

"Es hat weh getan in der Lunge, und die Beine wollten nicht mehr", sagte der Sportsoldat, der sich die Schwäche nur mit der Höhenlage Salt Lake Citys von 1300 Metern erklären konnte. Mit Platz 14 fährt das Sportpaar zur Weltmeisterschaft im März nach Nagano. "Den Rang hatten wir zur Norm gesetzt", bestätigte Udo Dönsdorf, Sportdirektor der Deutschen Eislauf-Union.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%