Kein Deutscher im Finale
Schwimmer Phelps siegt mit neuem Weltrekord

US-Schwimmstar Michael Phelps hat im Finale über 400 Meter lagen seinen eigenen Weltrekord verbessert. Er blieb 15 Hundertstel unter seiner alten Bestmarke.

HB BERLIN. US-Schwimmstar Michael Phelps aus den USA hat bei seinem ersten olympischen Finale mit einem neuen Weltrekord Gold geholt. Über 400 Meter Lagen siegte Phelps in 4:08,26 Minuten und blieb damit 15 Hundertstelsekunden unter seiner eigenen Bestmarke. Silber ging an den US-Amerikaner Erik Vendt in 4:11,81 Minuten. Bronze gewann der Ungar Laszlo Cseh in 4:12,15.

Dem triumpheln Erfolg des US-Stars war eine schlaflose Nacht vorangegangen, wie er sagte. «Und auch den ganzen Tag habe ich an das Rennen gedacht», so Phelps. Das Geheimnis seines Erfolges gab der Weltrekordhalter lakonisch preis: «Ich bin so schnell geschwommen, wie ich konnte.» Deutsche Schwimmer waren im Finale nicht vertreten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%