Kein Durchbruch in Verhandlungen mit Katholiken<P> und Protestanten - "Es gibt noch eine Menge zu tun"
Blair beendet Gespräche in Nordirland ohne Ergebnis

ap BELFAST. Ohne Ergebnis sind am Donnerstag Gespräche zwischen dem britischen Premierminister Tony Blair und führenden nordirischen Politikern über einen Ausweg aus dem stockenden Friedensprozess zu Ende gegangen. "Es gibt noch eine Menge zu tun", sagte Blair am Abend in Belfast. Blair begrüßte, dass die Konfliktparteien bereit seien, an der Überbrückung ihrer Differenzen zu arbeiten. An den zweitägigen Verhandlungen waren auch Vertreter der irischen und amerikanischen Regierung beteiligt.

Unterschiedliche Standpunkte vertreten Protestanten und Katholiken insbesondere hinsichtlich der Entwaffnung paramilitärischer Gruppen und einer Reform der Polizei. Großbritannien ist einem Kompromissvorschlag zufolge zu einer weiteren Verringerung seiner Truppenpräsenz in Nordirland bereit, falls die Untergrundorganisation IRA mit Schritten zu ihrer Entwaffnung beginnt. Die Irisch-Republikanische Armee hat im Karfreitagsabkommen von 1998 zugestimmt, internationalen Inspektoren Zutritt zu ihren Waffenlagern zu gewähren. Noch haben die IRA-Kämpfer aber keine Waffen abgegeben oder vernichtet.

Die der IRA nahe stehende Partei Sinn Fein machte die britische Regierung für die gespannte Lage verantwortlich. Der Parteivorsitzende Gerry Adams erklärte, Blair habe im Bereich der militärischen Umstrukturierung und der Polizeireform noch einen weiten Weg vor sich.

Die IRA soll als Ziel der Verhandlungen offenbar zur Wiederaufnahme ihrer Kontakte mit den internationalen Beobachtern bewegt werden. Im Gegenzug soll der protestantische Regierungschef David Trimble wieder in vollem Umfang mit der Sinn Fein zusammenarbeiten, die zwei Ministerposten inne hat. Im November hatte er sie von der Regierungsarbeit praktisch ausgeschlossen.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%