Kein Einfluß auf Finanzmärkte erwartet
US-Konjunktur: Mehr Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe

Die Zahl der Erstanträge auf Leistungen im Rahmen der US-Arbeitslosenversicherung ist in der Woche zum 4. August saisonbereinigt um 33 000 auf 385 000 gestiegen.

vwd WASHINGTON. Dies war die erste Zunahme seit vier Wochen. Volkswirte hatten im Durchschnitt mit einem Anstieg von 14 000 gerechnet. Für die Vorwoche wurden die Daten auf minus 14 000 auf 352 000 (vorläufig: minus 23 000 auf 346 000) revidiert. Den Wert für den gleitenden Vierwochendurchschnitt gab das US-Arbeitsministerium am Donnerstag mit 380 000 (Vorwoche: revidiert 396 000) an.

In der Woche zum 28. Juli erhielten den weiteren Angaben zufolge 3,089 Mill. Personen Arbeitslosenunterstützung, eine Zunahme gegenüber der Vorwoche um 98 000. Analysten sagten, es sei nun wieder zu bezweifeln, ob sich der Arbeitsmarkt tatsächlich stabilisiere. Die Daten sollten am Berichtstag aber keinen Einfluss auf die Finanzmärkte haben, hieß es weiter.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%