Kein einziger Wert im Plus
Dax bricht nach Anschlägen in den USA ein

Der deutsche Aktienmarkt bricht am Dienstagnachmittag nach den Anschlägen in den USA ein. Alle anderen Nachrichten verlieren vor dem Hintergrund der Katastrophe an Bedeutung. Der Dax verliert bis gegen 17 Uhr 7,6 % oder 347 Punkte auf 4 322 Punkte. Kein einziger Dax-Wert zeigt sich im Plus. Die US-Börsen bleiben geschlossen.

vwd FRANKFURT. Sollte die Lage im Nahen Osten eskalieren, seien zur Wiederaufnahme des Handels 2 000 bis 3 000 Verlustpunkte im Dow möglich, schätzt ein Händler. Mit der Handelsfortführung am Markt kochen laut Händlern einige Marktteilnehmer ihr "Süppchen". Hier würden gezielt Gerüchte um Flugzeugentführungen und bevorstehende Anschläge in Europa gestreut, um die Panik im Markt zu verstärken, heißt es.

Am stärksten stehen Versicherer unter Druck. Allianz geben 10,2 % auf 237,10 Euro ab, Münchener Rück 13,7 % auf 235,80 Euro. "Diese starke Kursreaktion ist emotional begründet", sagt eine Analystin. Münchener Rück werde über die eigene Tochter zwar belastet werden. Es sei aber nicht so dramatisch, wie der Kursverlust es andeute. Auch die Allianz gerate in den Sog, obwohl sie weniger im Rückversicherungsgeschäft tätig sei als die Münchener Rück.

Die Lufthansa bricht ebenfalls ein. Die Aktie verliert 17,2 % auf 12,70 Euro. Belastet wird der Markt vor allem von der Unsicherheit über die Reaktion der USA auf die Anschläge und über den steigenden Ölpreis. Ein Analyst erwartet, dass sich der Ölpreis nach den Anschlägen in Richtung 35 bis 40 $ je Barrel bewegt. Der Anstieg auf über 31 $ je Barrel seit dem Handelsschluss am Montag bei 27,45 $ sei "nachhaltig".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%