Kein Handlungsbedarf für konservative Anleger
Spekulationen auf Eigenständigkeit treiben Pro 7

Spekulationen auf eine von Investoren erhoffte Eigenständigkeit der Fernsehfamilie ProSiebenSat.1 Media hat nach Analysteneinschätzung den Aktienkurs am Montag deutlich beflügelt. Zeitweise stiegen die im Nebenwerte-Index MDax notierten Papiere um fast 12 % auf 6,59 ?.

Reuters FRANKFURT. Die Aktie profitiere angesichts der Schuldenproblematik beim Mehrheitsaktionär Kirch von einer möglichen Loslösung aus dem Konglomerat des Medienunternehmers Leo Kirch. "Kursstützend wirkt sich das Loslösungs-Szenario von der Kirch-Gruppe aus", sagte ProSieben-Analyst Klaus Kränzle von der Bremer Sparkasse.

Die Kernmarke ProSieben sei finanziell gesund und mit einem Kurs-Gewinn-Verhältnis für 2002 von 17 nicht überteuert, fügte er hinzu. Kirch ist bei seinen Banken mit knapp 6 Mrd. ? verschuldet. Ein Händler sagte, die Aktie sei in den vergangenen Tagen angesichts des Nachrichtenflut um die Kirch-Gruppe sehr volatil gewesen. Dies werde auch in den nächsten Tagen anhalten. Analyst Kränzle ist daher der Auffassung, dass für konservative Anleger derzeit kein Handlungsbedarf zum Kauf der Aktie besteht.

Nach zwei Handelsstunden notierte die Aktie bei hohen Umsätzen noch 7,63 % fester bei 6,35 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%