Kein Kaufpreis genannt
ABN Amro übernimmt Privatbank Delbrück

Die niederländische Großbank ABN Amro übernimmt das angeschlagene Privatbankhaus Delbrück & Co (Berlin/Köln). Der Kaufvertrag sei unterzeichnet worden, teilten beide Geldinstitute am Freitag mit.

HB/dpa KÖLN/AMSTERDAM. Ein Kaufpreis wurde nicht genannt. Der Transaktion müssen noch die niederländischen Behörden zustimmen.

Delbrück soll die Privatkunden von ABN in Deutschland bedienen. Insgesamt gehe es um mehr als 7500 vermögende und exklusive Kunden. "Das Privatbankhaus und dessen traditionsreicher Markenname bilden die Basis für eine ambitionierte Wachstumsstrategie im deutschen Private-Banking-Markt", heißt es. Ziel sei es, sich als "Wohlstandsmanager" für komplexe Privat-, Familien- und institutionelle Vermögen zu positionieren.

Delbrück & Co ist eine der ältesten Privatbanken Deutschlands mit einer Bilanzsumme von 914 Millionen Euro (2001) und Niederlassungen in Aachen, Berlin, Köln, Frankfurt, Hamburg und München. Mit rund 300 Mitarbeitern betreut das Geldinstitut etwa 3500 Privatkunden. Seit April 2002 suchte Delbrück nach einem Partner, der die vor gut zwei Jahren gestartete Neupositionierung mitträgt und mitfinanziert.

ABN Amro hat eine Bilanzsumme von mehr als 600 Milliarden Euro und ist in mehr als 60 Ländern aktiv. Weltweit beschäftigt die Bank 110 000 Mitarbeiter. ABN Amro Private Banking ist nach eigenen Angaben die größte Privatbank der Niederlande und einer der fünf größten Akteure der Branche in Europa. Mit rund 3600 Mitarbeitern sei sie in allen großen Finanzzentren der Welt präsent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%