Kein Kommentar von Flowers
US-Investor prüft Angebot für Gerling-Konzern

Der US-Investor Christopher Flowers prüft nach einem Zeitungsbericht ein Angebot für den zum Verkauf stehenden Versicherungskonzern Gerling.

Reuters FRANKFURT. Die "Financial Times Deutschland" berichtet unter Berufung auf Branchenkreise, Flowers, der nach Informationen der Zeitung auch eines der Bieterkonsortien für die Bankgesellschaft Berlin führe, untersuche die Finanzsituation von Gerling. Gespräche mit der Deutschen Bank hätten bereits stattgefunden.

Flowers habe einen Kommentar abgelehnt, berichtet die Zeitung weiter. Ein Gerling-Sprecher habe gesagt: "Erst wenn die Verhandlungen über die Gerling Globale Rück abgeschlossen sind, beginnt die Phase zwei, nämlich die Suche nach einem Mehrheitsaktionär für die Gerling Holding". Es gebe vielfältiges Interesse, bisher aber keine konkreten Angebote. Offenbar seien auch mehrere Bermuda-Gesellschaften interessiert, fügte er der Zeitung zufolge hinzu.

Einen Teil seines Rückversicherungsgeschäfts will der Kölner Versicherungskonzern, der von seinen Aktionären Rolf Gerling mit 65,5 % der Kapitalanteile und der Deutschen Bank mit 34,5 % zum Verkauf gestellt worden ist, an die französischen Rückversicherungs-Gruppe Scor veräußern. Scor hatte erst am Vortag in Monte Carlo angekündigt, den Kauf von Teilen des Rückversicherungsgeschäfts des deutschen Versicherers Gerling durch die Emission von Bezugsrechten finanzieren zu wollen. Scor-Chef Jacques Blondeau hatte in einem Interview mit Reuters erklärt, sein Unternehmen wolle Anfang nächsten Jahres Bezugsrechte ausgeben, um die Übernahme zu bezahlen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%