Kein Patent auf PDE-5-Hemmer
Exklusivrecht auf Viagra bleibt bei Pfizer

dpa-afx MÜNCHEN/KARLSRUHE. Das Europäische Patentamt in München hat den Antrag des US-Pharmakonzerns Pfizer abgewiesen, zusätzlich zum Patent auf den Viagra-Wirkstoff Sildenafilcitrat ein Patent auf die gesamte Substanzklasse PDE-5-Hemmer zu vergeben. Das Patent auf das erste orale Mittel gegen Potenzstörungen blieb dabei unangetastet. "Das Produktpatent sichert Pfizer bis in das Jahr 2013 die alleinigen Rechte zur Produktion, Nutzung und zum Verkauf des Viagra-Wirkstoffs Sildenafilcitrat", sagte die Pfizer-Sprecherin Herlinde Schneider der Finanznachrichtenagentur dpa-afx am Donnerstag.

Das körpereigene Enzym PDE-5 (Phosphodiesterase) steuert das Abklingen einer Erektion. Pfizer äußerte Bedauern darüber, dass das Patentamt seine "Pionierarbeit" bei der Entdeckung der Wirkungsweise der PDE-5-Hemmstoffe nicht als schützenswert anerkenne. Pfizer erwäge, Rechtsmittel gegen die Entscheidung einzulegen. Der Pfizer-Konkurrent Lilly ICOS hatte zuvor Pfizer nach der Entsche idung des Patentamtes das Recht abgesprochen, Exklusivrechte an dem Mittel gegen Potenzstörungen geltend zu machen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%