Kein Personalabbau geplant: BHW legt Bausparkassen zusammen

Kein Personalabbau geplant
BHW legt Bausparkassen zusammen

Die BHW Holding AG fusioniert ihre beiden Bausparkassen und will dadurch auch im Gesamtkonzern das Geschäft mit Kooperationspartnern stärker in den Blickpunkt nehmen.

vwd HAMELN. Dies teilte der Baufinanzierer am Dienstag in Hameln mit. Die deutlich kleinere der beiden Konzern-Bausparkassen, die BHW Allgemeine Bausparkasse (Bilanzsumme 2001: 2,7 Mrd. ?), habe in den vergangenen Jahren bereits einen "bedeutenden" Teil des Neugeschäfts durch Kooperationen eingefahren.

Mittlerweile verfügt die Bausparkasse nach Angaben eines Unternehmenssprechers über 15 große sowie weit über 100 kleinere Kooperationspartner aus der Banken- und Versicherungsbranche. Allerdings sei ein Großteil der organisatorischen Funktionen bereits von der BHW Bausparkasse (Bilanzsumme 2001: 30,6 Mrd. ?) übernommen worden.

Aus dem Zusammenschluss würden "starke Wachstumsimpulse" für den Ausbau der bestehenden Kooperationen sowie der Gewinnung neuer Partner erwartet. Zu möglichen Kandidaten oder den Stand der Gespräche wollte der Sprecher keine Angaben machen. Ebensowenig seien die zu erwartenden Synergieeffekte, die sich vor allem im Bereich IT und Kreditgeschäft ergeben sollen, derzeit quantifizierbar. Es werde aber nicht zu einem Personalabbau kommen, wurde betont. Beide Bausparkassen verfügen den Angaben zufolge zusammen über 3,1 Mill. Kunden sowie einen Bestand von über 5,5 Mill. Verträgen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%