Kein schneller Ausstieg auf Verlustniveau
Volvo geht von verlustfreiem Verkauf der Scania-Beteiligung aus

dpa-afx FRANKFURT. Die AB Volvo geht davon aus, seinen 45,5-prozentige Beteiligung an der Scania AB ohne Verlust verkaufen zu können. Nur wenn es keine andere Lösung gebe, werde die Beteiligung an die eigenen Investoren abgegeben, sagte Unternehmenssprecher Marten Wikforss.

"Unser wichtigstes Ziel ist es, zum höchstmöglichen Preis zu verkaufen", sagte Wikforss. "Wir sind zuversichtlich, dass wir verkaufen können, ohne Verluste zu machen. Wir streben keinen schnellen Ausstieg auf Verlustniveau an."

Volvo muss sich bis April 2004 von der Beteiligung trennen, um den Anforderungen der europäischen Wettbewerbshüter für die Übernahme der LKW-Sparte von Renault zu entsprechen. Derzeit finden Analysten zufolge vorbereitende Gespräche mit der MAN AG statt. Die drei Unternehmen wollten sich bislang nicht dazu äußern.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%