Kein signifikantes Lizenzgeschäft
NSE Software löst Vertrag mit Baufinanzierer BHW auf

Reuters MÜNCHEN. Die Münchener NSE Software AG hat nach der Aufgabe ihrer Unternehmensplanungssoftware "Finas Enterprise" den Liefervertrag mit dem Hamelner Baufinanzierer BHW Holding AG gelöst. Der Auftrag sei mit sofortiger Wirkung aufgehoben worden, teilte NSE Software am Montag in München mit, ohne das Volumen zu nennen. Die Zusammenarbeit mit dem BHW bei Beratungssoftware für den Vertrieb soll nach Angaben von NSE aber fortgesetzt werden. NSE hatte Anfang März beschlossen, Finas Enterprise nicht weiter zu entwickeln, weil daraus trotz der hohen Kosten kein signifikantes Lizenzgeschäft zu erwarten sei.

Der neue Vorstand will rund 30 % der NSE-Belegschaft abbauen. Im Februar hatte bereits die GEMA einen Auftrag über 8,2 Mill. DM bei NSE storniert. Zudem sein ein erwarteter Großauftrag für einen Versicherer erst gar nicht zu Stande gekommen, hieß es. NSE hatte im Januar erklärt, die Umsatzerwartungen von 54,1 Mill. Euro für 2001 nicht erreichen zu können. Auf eine neue Prognose wollte sich der mittlerweile zurückgetretene Vorstand Dirk Oevermann aber nicht fest legen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%