Kein unerwarteter Medaillensegen
Deutsche Athleten holen am Samstag bislang drei olympische Goldmedaillen

Am achten Wettkampftag haben die deutschen Sportler bei den Olympischen Spielen groß aufgetrumpft. Drei Goldmedaillen und einmal Silber stehen am heutigen Samstag bislang zu Buche.

HB ATHEN. Die deutsche Olympia-Mannschaft verzeichnet am heutigen Samstag ihr bislang bestes Ergebnis bei den Olympischen Spielen in Athen. Bis zum frühen Nachmittag gab es für die deutschen Sportler gleich drei Mal Gold. Dazu kommt noch eine Silbermedaille.

Zwei Mal Edelmetall geht auf das Konto der Ruderer. Im Einer der Frauen holte Katrin Rutschow-Stomporowski (Berlin) das erwartete Gold. Im Doppelzweier holten Peggy Waleska und Britta Oppelt (Dresden/Berlin) kurz darauf noch Silber.

Auch die beiden anderen Olympiasiege kamen nicht unerwartet. Die deutschen Dressurreiter sind in der Mannschaft bei Olympia schon seit Jahren nicht zu schlagen. Ulla Salzgeber machte als letzte Starterin des deutschen Quartetts den Triumpf perfekt. Mit der Schnellfeuerwaffe holte der Thüringer Ralf Schumann seinen insgesamt dritten Olympiasieg.

Einen weitere Goldmedaille können am Nachmittag die Tennisprofis Rainer Schüttler und Nicolas Kiefer beisteuern, die im Doppelwettbewerb im Finale stehen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%