Kein unlauterer Wettbewerb
Kunden dürfen um Rabatt würfeln

Ein Bekleidungsgeschäft darf mit der Aktion "Würfel um Deinen Rabatt" werben. Es verstößt nicht gegen die Regeln des lauteren Wettbewerbs, entschieden die Richter.

Ein Bekleidungsgeschäft darf mit der Aktion "Würfel um Deinen Rabatt" werben. Es verstößt nicht gegen die Regeln des lauteren Wettbewerbs, wenn ein Modehaus seine Kunden an der Kasse um einen Rabatt zwischen zwei und zwölf Prozent mit zwei Würfeln ausspielen lässt.

Begründung: Der zu erzielende Rabatt ist nicht so hoch, dass er die Kunden von einer Prüfung der Preiswürdigkeit der Angebote abhalten könnte. Und ein verbotenes Glücksspiel liegt nach dem Richterspruch nicht vor, weil die Kunden bei der Würfelei keinen Spieleinsatz leisten.

OLG Hamm, Az.: 4 U 46/03

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%