Kein Verbot, aber "massive Auflagen"
NPD darf am 3. Oktober in Berlin marschieren

dpa BERLIN. Rechtsextremisten dürfen am 3. Oktober in Berlin demonstrieren. "Nach eingehender Prüfung sind wir zu dem Ergebnis gekommen, dass ein Verbot der Veranstaltung gerichtlich nicht durchsetzbar wäre", teilte am Freitag die Sprecherin der Berliner Innenverwaltung, Svenja Schröder-Lomb, mit.

Die Bestätigung sei jedoch mit "massiven Auflagen" verbunden, darunter einem veränderten Streckenverlauf. Ursprünglich war der von einem "Bündnis rechts" und der NPD angemeldete Aufmarsch durch die City-West über den Kurfürstendamm geplant. Zudem wurde der Auftritt von NPD-Mitglied und Anwalt Horst Mahler verboten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%