Kein Vertriebsnetz für Inhalte geplant
Sony hat weiterhin Interesse an Kirch-Media

Der japanische Medien- und Elektronikkonzern Sony ist weiterhin an einer Übernahme der insolventen Kirch-Media interessiert.

rtr TOKIO. "Wir sind weiterhin an einem solchen Deal interessiert und überprüfen dies gegenwärtig", sagte Sony-Sprecherin Hiroko Saito am Mittwoch auf Anfrage. Es sei aber noch nichts spruchreif. Sony mache bereits eine ausführliche Unternehmensprüfung (Due Diligence) und bereite ein mögliches Angebot vor. Das zum japanischen Konzern gehörende US-Medienunternehmen Columbia TriStar ist Teil eines möglichen Konsortiums um die Commerzbank, das eine Übernahme der Kirch-Gesellschaft anstrebt. Am Montag hatte die zuvor ebenso eingebundene Essener WAZ-Gruppe mitgeteilt, sie wolle nicht zusammen mit der Commerzbank und Columbia für die insolvente Kirch-Media bieten.

Die Sony-Sprecherin sagte weiter, es sei möglich, dass noch andere Unternehmen zu dem Bieterkonsortium hinzukommen. Nähere Einzelheiten dazu nannte sie nicht. In der vergangenen Woche hatte Sony-Chairman Nobuyuki Idei gesagt, Kirch-Media biete eine große Gelegenheit für den Konzern. Es liege aber an einer Sony-Tochter, über ein mögliches Angebot für die Gesellschaft des Münchener Medienunternehmers Leo Kirch zu entscheiden. Mit einer möglichen Übernahme von Kirch-Media wolle Sony aber kein Vertriebsnetz für Inhalte aufbauen, fügte er hinzu. "Wir haben kein Interesse am Inhalte-Vertrieb, so wie Honda auch kein Interesse am Bau von Autobahnen hat", merkte Idei an. Sony wolle nur ein "Nutzer der Autobahn" sein.

KirchMedia, die gut 52 % an der Senderfamilie ProSiebenSat.1 Media hält, ist das Herzstück des mittlerweile zusammengebrochenen Medienkonzerns von Leo Kirch. Das Unternehmen hatte am 8. April als erste Gesellschaft der Kirch-Gruppe Insolvenz angemeldet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%