Keine Angaben zum Kaufpreis
Post will ein Stück von Sinotrans

Die Deutsche Post will sich über ihr Kurier- und Expressunternehmen DHL mit bis zu 5 Prozent an dem chinesischen Logistikkonzern Sinotrans Ltd beteiligen.

Reuters DÜSSELDORF. Die Post sei optimistisch, einen Anteil von bis zu 5 Prozent an Sinotrans erwerben zu können, sagte ein Post-Sprecher am Dienstag in Bonn. Weitere Angaben, etwa zu einem möglichen Kaufpreis, wollte er nicht machen. In Branchenkreisen hatte es indes bereits geheißen, der Kaufpreis für einen Anteil von 5 Prozent werde sich voraussichtlich zwischen 60 und 65 Mill. US-Dollar bewegen. Bereits am kommenden Donnerstag könnte es eine Erklärung zu Sinotrans geben, hieß es weiter.

Die Post hatte bereits Mitte Januar erklärt, an einer Beteiligung an dem bislang staatlichen Unternehmen im chinesischen Wachstumsmarkt interessiert zu sein. Dabei hofft die Post auf Grund der langjährigen Geschäftsbeziehungen mit Sinotrans, einer der bevorzugten Bieter zu sein. Bereits seit 1986 betreibt DHL mit Sinotrans ein Gemeinschaftsunternehmen.

Die chinesische Regierung will nach früheren Angaben 38,5 Prozent der Gesellschaft vorwiegend an institutionelle Anleger verkaufen und etwa 455 Mill. Dollar damit erlösen. 10 Prozent des Aktienvolumens sollen an strategische Investoren abgegeben werden. Neben DHL sind auch der US-Paketkonzern UPS und Nissin Corp interessiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%