Keine Angaben zum Verkauf der amerikanischen Sparten: Vivendi Universal schreibt Rekordverlust

Keine Angaben zum Verkauf der amerikanischen Sparten
Vivendi Universal schreibt Rekordverlust

Der hochverschuldete Medienkonzern Vivendi Universal (VU) hat 2002 hauptsächlich durch Abschreibungen zuvor teuer eingekaufter Firmenbeteiligungen einen Rekordverlust von 23,3 Milliarden Euro verzeichnet. Dies ist der bisher höchste Verlust in der französischen Unternehmensgeschichte.

HB/dpa PARIS. Der Verlust übertrifft noch jenen des Telekommunikationskonzerns France Télécom mit 20,7 Mrd. Euro für das vergangene Jahr.



Im laufenden Jahr sollen Vermögenswerte in Höhe von 7 Mrd. Euro verkauft werden, teilte das Unternehmen am Donnerstag in Paris mit. Über den möglichen Verkauf der amerikanischen Fernseh- und Filmsparten von Vivendi Universal, zu denen die weltgrößte Musikfirma Universal Music Group, das Universal-Filmstudio und die Kabelfernsehnetze USA und Sci-Fi gehören, gab es keine Angaben.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat Vivendi seine Schulden von etwa 30 Mrd. Euro durch den Verkauf von Beteiligungen auf 12,3 Mrd. Euro verringert. Der Umsatz stieg leicht um 1,3 Prozent auf 58,1 Mrd. Euro. Ohne Sondereinflüsse und außergewöhnliche Wertberichtigungen belief sich der Verlust des Konzerns auf 954 Mill. Euro, verglichen mit einem Gewinn von 1,8 Mrd. 2001.

2002 sei ein "außerordentlich schwieriges Jahr" gewesen, sagte VU- Chef Jean-René Fourtou. 2003 nannte er "ein Jahr des Übergangs mit einem finanziellen und wirtschaftlichen Fortschritt". Die Ergebnisse der "strategischen Maßnahmen" würden 2004 sichtbar werden. Vor einigen Monaten hatte der amerikanischen Öl-Milliardär Marvin Davis 15 Mrd. Dollar (13,6 Mrd. Euro) für alle amerikanischen Vivendi-Unterhaltungsvermögenswerte einschließlich des Musikgeschäfts geboten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%