Keine Angaben zur Meilensteinzahlung
Morphosys dehnt Kooperation mit Roche aus

Die Biotechfirma Morphosys dehnt die Kooperation mit dem Pharmakonzern Roche weiter aus. Im Focus der Kooperation steht die Entwicklung einer Antikörper-Therapie zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit.

dpa-afx MARTINSRIED/FRANKFURT. Die deutsche Biotech-Firma Morphosys dehnt die Kooperation mit dem Schweizer Pharma- und Chemiekonzern Roche weiter aus. Ziel der Kooperation sei die Entwicklung einer Antikörper-Therapie zur Behandlung der Alzheimer-Krankheit. Erneut soll dabei die MorphoSys-eigene "Antikörper-Bibliothek HuCAL" von Nutzen sein, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Martinsried mit.

Die Kooperation besteht darin, dass Morphosys eine Reihe von HuCAL-Antikörpern liefere, die gegen ein nicht genanntes Roche Zielmolekül gerichtet seien. Wissenschaftlern der Firma Roche hätten bereits gezeigt, dass sich diese Antikörper in Gewebeschnitten, die aus dem Gehirn eines Alzheimer-Patienten stammten, spezifisch an das Zielmolekül bindeten.

Über die Höhe der so genannten "Meilensteinzahlung" an Morphosys wurden keine Angaben gemacht. Die beiden Unternehmen arbeiten bereits seit September vergangenen Jahres zusammen. Mit Hilfe der Bibliothek würden Antikörper gegen ein biologisches Zielmolekül von Roche generiert und optimiert, heißt es. Roche sei schließlich für die klinische Entwicklung, die Zulassung sowie die weltweite Vermarktung der jeweiligen Gemeinschaftsprodukte verantwortlich.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%