Keine Anhaltspunkte in Bezug auf fehlerhaftes Verhalten
Bundesaufsichtsamt ermittelt nicht gegen Intershop

vwd FRANKFURT/HAMBURG. Das Bundesaufsichtsamt für den Wertpapierhandel, Frankfurt, hat kein Verfahren gegen die Intershop Communications AG, Hamburg, eingeleitet. Ein Sprecher des Amtes sagte am Montag zu vwd, dass keine Anhaltspunkte in Bezug auf ein fehlerhaftes Verhalten vorlägen. Man habe sich den Vorgang rund um die Ad-hoc-Meldung vom 2. Januar 2001 angeschaut. Verstöße gegen die Bestimmungen des Wertpapierhandelsgesetzes seien aber nicht entdeckt worden. Dies beziehe sich auch auf Insiderpraktiken.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%