Keine Auswirkung auf TV-Übertragung
Radsport: Telekom ohne ARD

dpa SAARBRÜCKEN. Die Deutsche Telekom hat den Radsport-Vertrag mit der ARD vorzeitig zum Jahresende gekündigt. Jan Ullrich werden bei der nächsten Tour de France nicht mehr mit der "Eins" auf dem Trikot für den Fernsehsender werben. ARD-Teamchef Werner Zimmer bestätigte am Mittwoch einen entsprechenden Bericht der "Süddeutschen Zeitung." "Wir haben die Kündigung zur Kenntnis genommen. Unsere Fachkommissionen werden den Vorhang jetzt prüfen", sagte Zimmer.

Auf die TV-Übertragungen der Tour de France hat die Kündigung keine Auswirkung. "ARD und ZDF haben die Fernsehrechte bis 2004", sagte Zimmer. Der Kooperationsvertrag zwischen dem Telekom-Konzern und der ARD über Radsport-Sponsoring war bis Ende 2001 datiert. Die Fahrer des deutschen Rennstalls tragen das Trikot mit dem ARD-Zeichen bei allen Wettbewerben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%