"Keine Auswirkungen"
Wella hält trotz Steuerforderung an Prognose fest

Der Kosmetikhersteller sieht der Steuernachforderung in dreistelliger Millionenhöhe bei seinem brasilianischen Zulieferer Belfam offenbar gelassen entgegen.

rtr FRANKFURT. Der Kosmetikspezialist Wella erwartet angesichts von Steuernachforderungen in dreistelliger Millionenhöhe bei seinem brasilianischen Zulieferer Belfam Industria Cosmetica SA keine negativen Folgen auf Umsatz und Betriebsergebnis in diesem Jahr.

"Die Steuernachforderung hat keine Auswirkungen für unseren Ebit- und Umsatz-Ausblick 2002", sagte eine Wella-Sprecherin am Montag auf Anfrage. Aktuell erwartet die Darmstädter Wella AG bei unveränderten Wechselkursen ein Umsatzwachstum im Konzern von zehn bis 14 % sowie einen noch deutlicheren Anstieg des Betriebsergebnisses (Ebit). Wella hatte zuvor berichtet, dass die brasilianischen Behörden von Belfam Steuernachzahlungen für die Jahre 1997 bis 2001 in Höhe von 725 Mill. Real (rund 246 Mill. ?) fordert. Derzeit sei noch nicht abschätzbar, welche Folgen dies für Wella haben könne. Belfam stellt überwiegend für Wella Haarkosmetika für den brasilianischen Markt her.

Der brasilianische Zulieferer bestreite die Berechtigung dieser Nachforderung, hieß es weiter. Belfam beabsichtige juristische Schritte dagegen, die sich allerdings über mehrere Jahre hinziehen könnten. Fällig werde die Steuerforderung erst nach Abschluss eines Verfahrens.

Auf Lateinamerika insgesamt entfiel im vergangenen Jahr rund ein Zehntel des Wella-Konzernumsatzes von 3,187 Mrd. ?. Im ersten Halbjahr 2002 konnte der Konzern in der Region seinen Umsatz um 9,5 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum steigern. Zwar litt auch Wella unter den wirtschaftlichen Krisen in Argentinien und Venezuela. Nach Unternehmensangaben glichen gute Geschäfte in anderen Ländern - besondere in Brasilien und Mexiko - diese Einbußen aber mehr als aus.

Die im MDax notierte Wella-Aktie tendierte in einem stabilen Gesamtmarkt 3,65 % im Minus bei rund 43 ?.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%