Archiv
Keine beherrschende Rolle Pakistans in Afghanistan

US-Außenminister Colin Powell hat ausgeschlossen, dass Pakistan oder irgendein anderes Land eine dominierende Rolle in der Nachkriegsregierung Afghanistans spielt.

ap WASHINGTON. Selbst die USA könnten das Land nicht regieren, sagte Powell am Mittwoch in Washington vor dem Auswärtigen Ausschuss des Repräsentantenhauses. "Es funktioniert nicht, wenn irgendein fremdes Land vorgibt, wie die künftige Regierung aussieht." Die Taliban müssten aber jetzt verschwinden, denn sie seien Teil von Al Kaida, der Organisation Osama bin Ladens.

Bei der Bildung der Nachkriegsregierung würden die Vereinten Nationen eine Führungsrolle übernehmen und alle Nachbarn Afghanistans, also auch Länder wie Russland und China konsultieren, sagte Powell. Ziel seien eine breit angelegte Regierung und Hilfen für die afghanische Bevölkerung. Pakistan verfügt seit längerem über großen Einfluss in Afghanistan und hat als eines von wenigen Ländern die Taliban-Regierung diplomatisch anerkannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%