Keine betriebsbedingten Kündigungen
ING BHF baut Personal ab

Die ING BHF Bank AG, Frankfurt, kommt zur Erfüllung der von der Mutter verordneten Sparziele offenbar nicht mehr um Kapazitätsanpassungen auch beim Personal herum.

vwd FRANKFURT. Die Bank müsse sich wie ihre Wettbewerber der Marktsituation anpassen, sagte ein Sprecher am Montag auf Anfrage. Zu betriebsbedingten Kündigungen werde es aber nicht kommen, stellte er klar. Zur Verkleinerung der Mitarbeiterzahl sollen alle personalpolitischen Instrumente wie Altersteilzeit und Fluktuation genutzt werden.

Noch im März hatte ING-Vice Chairman Michel Tilmant betont, das Einsparziel von 80 Millionen Euro bei der ING BHF 2003 soll ohne Personalabbau erreicht werden. Den Umfang des möglichen Stellenabbaus wollte der Sprecher nicht beziffern. Er stellte aber klar, dass sich dieser nicht in den Dimensionen wie bei den "Nachbarbanken" bewegen werde. Bei der ING BHF Bank lief am Montagnachmittag eine Betriebsversammlung, bei der die Belegschaft Kreisen zufolge über die personalpolitischen Schritte informiert und dazu gehört werden sollte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%