Keine Chance nach großem Rückstand
Aus für Mitfavorit Mayo

Das Favoritensterben der diesjährigen Tour geht weiter: Auch der Spanier Iban Mayo musste den Folgen seiner Verletzungen nach einem Sturz in der ersten Tour-Woche Tribut zollen. Zu groß war sein Abstand zur Spitze im Gesamtklassement.

VALREAS. Der Spanier Iban Mayo hat die Tour de France vor der 15. Etappe am Dienstag aufgegeben. Der Vorjahres-Sechste vom baskischen Euskatel-Team trat zum Teilstück über 180,5 km von Valreas nach Villard-de-Lans nicht mehr an.

Von 188 Startern sind nach dem 30. Ausfall noch 158 im Rennen. Mayo ist nach Tyler Hamilton aus den USA der zweite prominente Aussteiger, der als Herausforderer des fünfmaligen Gewinners Lance Armstrong gehandelt worden war. Genaue Gründe für die Aufgabe wurden nicht bekannt, sein Team lehnte zunächst eine offizielle Bestätigung ab.

Der 26-jährige Baske lag nach einem Surz in der ersten Tour-Woche und großen Problemen in den Pyrenänen ausssichtslos auf Rang 49 und 45:04 Minuten hinter Spitzenreiter Thomas Voeckler aus Frankreich zurück.

Mayo hatte bereits auf der zweiten Pyrenäen-Etappe am Samstag aufgeben wollen, sich dann aber nochmals zur Weiterfahrt überreden lassen. Nach dem Ruhetag vom Montag warf er endgültig das Handtuch.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%