Keine Dividende
M.A.X. Holding will mit Bilanzgewinn Schulden abbauen

Die Münchener M.A.X. Holding AG hat im vergangenen Geschäftsjahr deutlich mehr verdient als im Vorjahr, will aber erneut keine Dividende zahlen.

Reuters MÜNCHEN. Der Jahresüberschuss habe sich im Konzern auf 3,7 Mill. von zuvor 0,4 Mill. DM verbessert, teilte die im Kleinwertesegment SMax notierte Mittelstandsholding am Freitag mit. Der Umsatz sei angesichts der strategischen Neuausrichtung auf 379,8 Mill. von 386,8 Mill. DM im Vorjahr gesunken. Mit dem Bilanzgewinn von 11,6 Mill. DM und dem Erlös aus dem Verkauf der Sparte Haus- und Wärmetechnik solle die hohe Verschuldung abgebaut werden, hieß es.

Daher will das Unternehmen den weiteren Angaben zufolge keine Dividende an die Aktionäre ausschütten. Mit der Tilgung der Verbindlichkeiten werde die Voraussetzung für die weitere Expansion geschaffen, erklärte M.A.X.-Vorstandschef Hans-Detlef Dreeskornfeld.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%