Keine Einigung
Mobilcom-Gründer Schmid weiter ohne Treuhänder

Vogel wolle in seiner Funktion als Beauftragter der Bundesregierung zur Sanierung des Büdelsdorfer Mobilfunkkonzerns die Unabhängigkeit bewahren.

Reuters FRANKFURT. Dieter Vogel, Aufsichtsratsmitglied der finanziell angeschlagenen MobilCom AG, wird einem Zeitungsbericht zufolge nicht die Aktienpakete von Mobilcom-Gründer und-Großaktionärs Gerhard Schmid treuhänderisch verwalten.

Die "Berliner Zeitung" berichtete vorab aus ihrer Samstagausgabe, Vogel wolle in seiner Funktion als Beauftragter der Bundesregierung zur Sanierung des Büdelsdorfer Mobilfunkkonzerns die Unabhängigkeit bewahren. Bei den Verhandlungen mit Mobilcom-Großaktionär France Telecom wäre diese Unabhängigkeit aber gefährdet, wenn Vogel die Aktien von Schmid als Treuhänder verwalte. Eine Quelle für ihre Darstellung nannte die Zeitung nicht.

Schmid hatte am Freitag vorgeschlagen, "Vogel solle alle Fäden und Vollmachten zur Rettung von Mobilcom in Händen halten". Vogel führt derzeit Verhandlungen mit France Telecom über die zukünftige Zusammenarbeit und Finanzierungsfragen. Schmid hatte bereits vor Wochen angekündigt, dass das von ihm und seiner Frau gehaltene Aktienpaket einem Treuhänder übergeben werden soll, um eine Einigung mit France Telecom zu erleichtern

.

Mobilcom und France Telecom liegen seit Jahresbeginn im Streit über die Strategie von Mobilcom im deutschen UMTS-Mobilfunkmarkt und die Höhe der Investitionen. Der Streit führte unter anderem zur Abberufung von Schmid als Vorstandschef. Vor wenigen Wochen hatte France Telecom angekündigt, Mobilcom nicht länger mit Kapital zu versorgen. Seitdem ist das Büdelsdorfer Unternehmen von der Zahlungsunfähigkeit bedroht, da ohne die finanzielle Unterstützung von France Telecom weder die milliardenschweren Kredite bedient noch das operative Geschäft mittelfristig finanziert werden können.

Die von einem Bankenkonsortium zur Verfügung gestellten Kredite für die UMTS-Lizenz und den-Netzaufbau waren schon im Sommer fällig geworden, jedoch wurde Mobilcom von den Banken unter Vermittlung von Großaktionär France Telecom bereits mehrmals ein Aufschub gewährt. France Telecom hatte mehrfach seine Absicht angekündigt, Bank-Verbindlichkeiten von Mobilcom in Höhe von 5,8 Milliarden Euro übernehmen zu wollen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%