Keine Einigung über Termine
Fernsehduell droht zu scheitern

Das geplante Fernsehduell zwischen Bundeskanzler Gerhard Schröder (SPD) und seinem Herausforderer Edmund Stoiber (CSU) droht wegen unterschiedlicher Terminvorstellungen zu scheitern.

dpa BERLIN. Wie die "Bild am Sonntag" berichtete, ist Stoiber nicht bereit, die von Schröder angebotenen Termine am 2. und 20. September zu akzeptieren. Gewählt wird der neue Bundestag am 22. September.

Stoibers Wahlkampfmanager Michael Spreng sagte der Zeitung: "Es gibt bis jetzt keine Einigung über die Termine. Da weder Schröder noch Stoiber direkt gewählt werden können, sollten die großen Parteien Rücksicht auf die kleinen, auf FDP und Grüne, nehmen." Deshalb sei es besser, das letzte TV-Duell nicht zwei Tage, sondern drei Wochen vor der Wahl zu machen.

Wie die "Leipziger Volkszeitung" berichtete, bestehe Schröder auf dem ursprünglichen Plan, vier Wochen und eine Woche vor der Wahl vor die Fernsehzuschauer zu gehen. Stoibers Forderung, drei Wochen vor dem Urnengang letztmalig zum "Duell" anzutreten, spreche "nicht für dessen Mut, sondern für dessen Feigheit", zitierte die Zeitung den Kanzler.

"Wir springen nicht über jedes Stöckchen, das uns der Kanzler hinhält. Wenn sich die Regierungsseite stur stellt, frage ich mich ernsthaft, ob Herr Schröder die Duelle platzen lassen will", sagte Spreng. Anda konterte: "Von unserer Seite wird es bei den Terminen keine weiteren Kompromissangebote geben. Notfalls wird der Bundeskanzler eben allein ins Fernsehen gehen und sich Journalistenfragen stellen."

Nach dem Bericht der "BamS" wollen sich die Beauftragten Schröders und Stoibers am 25. April mit den Verantwortlichen der Fernsehsender ARD, ZDF, RTL und Sat.1 zu Verhandlungen treffen. Eingeladen hat der stellvertretende Regierungssprecher Bela Anda den SPD - Bundesgeschäftsführer Matthias Machnig, den Chef des Stoiber-Teams, Spreng, sowie die redaktionell Verantwortlichen der TV-Sender. Ursprünglich sollte nur darüber diskutiert werden, ob die privaten oder die öffentlich-rechtlichen Sender das erste Duell übertragen sowie über weitere Details.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%