Keine Einwände gegen US-Beobachter
Israel gegen Friedenstruppe im Autonomiegebiet

Israel hat sich erneut gegen die Stationierung einer internationalen Friedenstruppe in den palästinensischen Friedensgebieten ausgesprochen. Ministerpräsident Ariel Scharon würde jedoch einer "relativ kleinen Zahl von amerikanischen Beobachtern" im Flüchtlingslager Rafah im Gazastreifen zustimmen, sagte am Donnerstag Kabinettsminister Gideon Saar im Armeerundfunk.

ap JERUSALEM. Einer internationalen Friedenstruppe mit Beteiligung anderer Staaten werde Israel nicht zustimmen, bekräftigte der Minister. Die Diskussion über die Entsendung ausländischer Soldaten war zuletzt von Seiten der deutschen Regierung angestoßen worden.

Die EU-Außenminister wollen am Montag über einen Vorschlag von Bundesaußenminister Joschka Fischer für eine europäische Friedensinitiative beraten. Dazu sollen ein dauerhafter Waffenstillstand, der Verzicht auf jüdische Siedlungen in den palästinensischen Gebieten und die Koexistenz zweier souveräner Staaten gehören.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%