Keine fundamentale Nachrichten
Die letzten Schäfchen werden geschlachtet

Angeführt von den Kursverlusten bei Evotec Biosystems und Qiagen hat der Biotechnologie-Sektor des Neuen Marktes am Montag bis zum Mittag mehr als vier Prozent abgegeben.

Reuters FRANKFURT. Der schwerste Wert des Neuen Marktes, Qiagen , verlor im Xetra-Handel mehr als sieben Prozent auf 18,66 ?. Evotec lag unterdessen knapp 16 % im Minus bei 7,50 ?.

Nach Einschätzung von Händlern gibt es keine fundamentalen Neuigkeiten, welche die deutlichen Kursverluste begründen. Sie seien auf das weiter sehr schlechte Marktumfeld zurückzuführen, hieß es. "Bei den Biotechs gibt es noch einige wenige zweistellige Werte. Die letzten Schäfchen werden nun leider geschlachtet", sagte ein Händler. Der Neue Markt verlor bis zum Mittag rund fünf Prozent, wobei beide Indizes Tiefstände markierten.

"Sich derzeit gegen den Markt zu stellen, ist schwierig", sagte ein Händler mit Blick auf die Verluste bei den Biotechnologieunternehmen. Zudem seien die Vorgaben der US-Technologiebörse Nasdaq für die Branche schlecht gewesen. Lediglich drei der 21 Unternehmen, die im Biotech-Branchenindex des Neuen Marktes zusammengefasst sind, lagen am Montagmittag leicht im Plus. Ein anderer Händler sagte, es würden immer wieder so genannte stop-loss-limits ausgelöst. Investoren verkaufen dabei ab einem bestimmten Preis, um weitere drohende Kursverluste zu vermeiden. Allerdings gebe es kaum Kaufinteresse, weswegen die Kurse unter starken Abgabedruck gerieten.

Die Evotec -Aktien hatten am 4. Januar bei 34,33 ? ein Jahreshoch erreicht und fielen am Montag zeitweise über 16 % auf ein Jahrestief von 7,43 ?. Die Qiagen -Papiere konnten sich über ihrem Jahrestief von 18,35 ? behaupten, nachdem sie in der Spitze knapp acht Prozent gefallen waren. Trotz einer verbesserten Analystenempfehlung stürzten die Titel von Morphosys um knapp neun Prozent auf 22,11 ?. Zuvor hatte UBS Warburg die Aktie auf "Hold" von zuvor "Reduce" hochgestuft.

Seit Jahresbeginn hat der Biotech-Sektor nunmehr 60 % seines Wertes verloren, während der Gesamtmarkt sogar 66 % des Indexstandes einbüßte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%