Archiv
"Keine Garantie für die Zukunft"

Interview zum Thema Hedge-Fonds mit Prof. Andreas Grünbichler, der am Schweizerischen Institut für Banken und Finanzen der Uni St. Gallen lehrt

Sind Hedge-Fonds auch für private Investoren eine sinnvolle Alternative?

Zertifikate und Dachfonds-Lösungen auf Hedge-Fonds können vor allem die Mindestinvestitionssummen entscheidend senken und sind deshalb positiv zu beurteilen. Da es sich um eine sehr heterogene Anlagekategorie handelt, erscheint aber eine professionelle Beratung ganz wesentlich.

Welche Renditen sind realistisch?

Der Investor sollte sich grundsätzlich immer vor Augen führen, dass die vergangene Rendite keine Garantie für die Zukunft ist. Wagt man allerdings den Blick in die Vergangenheit, so wurden in den letzten zehn Jahren im Durchschnitt über alle Hedge-Fondsstrategien rund 14 Prozent pro Jahr verdient. Der S&P 500 erwirtschaftete über den selben Zeitraum fast 18 Prozent p.a. bei jedoch beträchtlich höherem Risiko. Wegen der Heterogenität von Hedge-Fonds kann es aber große Abweichungen im positiven wie im negativen Sinne geben.

Haben Hedge-Fonds eine geringe Korrelation zu traditionellen Märkten?

Das "low-correlation"-Argument ist aus zwei Gründen zu hinterfragen: Die Berechnungen basieren immer auf dem Net Asset Value (NAV) des Fondsvermögens und nicht auf den Börsenpreisen der einzelnen Werte. Bei der Berechnung des NAV kann es aber zu Glättungen der Vermögensschwankungen kommen, was wiederum zu tiefen Korrelationen führt. Zudem hängt die Berechnung der Korrelation von der verwendeten Datenfrequenz ab. So führen beispielsweise quartalsweise Datenbeobachtungen tendenziell zu niedrigeren Korrelationen als wöchentliche Werte.

Welche Gebühren sind üblich?

Im Durchschnitt fallen jährlich zwei Prozent Verwaltungsgebühren auf den NAV und mindestens 20 Prozent Performancegebühren auf die Zuwächse im NAV an. Die Berechnung der Performancegebühren erlaubt allerdings oftmals die Gegenverrechnung von Verlusten aus den Vorjahren ("High Watermark Provision").

Wie sehen Sie die Zukunft des Marktes?

Die Wachstumsraten werden in den nächsten Jahren wahrscheinlich weiterhin bei 20 bis 30 Prozent liegen. Man muss sich jedoch vor Augen führen, dass selbst bei derartigen Zuwächsen das verwaltete Vermögen von Hedge-Fonds weniger als fünf Prozent der Vermögenswerte in traditionellen Investments ausmacht.

Die Fragen stellte Peter Köhler

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%