"Keine große Überraschung"
KLM nach Gewinnwarnung deutlich schwächer

Die Papiere der niederländischen Fluglinie KLM haben am Mittwochvormittag nach einer vorbörslichen Gewinnwarnung des Konzerns deutlich schwächer tendiert.

dpa-afx AMSTERDAM. Danach geht KLM davon aus, dass der operative Gewinn im ersten Quartal (per 30. Juni) "erheblich" unter dem des Vorjahres liegen werde. Der Kurs der KLM-Aktie sank bis gegen 10.15 Uhr um 4,53% auf 20,00 ?. Der niederländische Leitindex AEX gab im gleichen Zeitraum 0,62% auf 572,71 Punkte nach.

Die Gewinnwarnung sei keine große Überraschung, da bereits die Ergebnisse des vierten Quartals schwach ausgefallen seien, sagte Analyst Geert-Jan Hoppers von SNS Securities. Er habe deshalb kürzlich seine Erwartungen für den Gewinn je Aktie im gesamten Geschäftsjahr reduziert. Die Auslastung der KLM-Maschinen sei zwischen April und Juni zurückgegangen, sagte der Experte. Zugleich seien viele Passagiere auf die Economy Class umgestiegen. Da die Gewinne deutlich sinken, werde KLM in absehbarer Zeit mit einer anderen Airline kooperieren müsse.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%