Keine Hoffnung auf ein kräftiges Exportwachstum
Börse Tokio schließt schwächer

Die Tokioter Börse hat am Montag schwächer geschlossen. Der Nikkei-Index, der 97,67 Punkte oder 1,02 Prozent auf 9 521,63 Zähler nachgab, konnte nach Händlerangaben die Marke von 9 500 Zählern gerade noch verteidigen; kurz nach Eröffnung war der Index auf 9 487,89 Zähler gefallen.

rtr TOKIO. Angesichts der andauernden Konjunktursorgen hätten die Anleger Banken und andere Standardwerte links liegen lassen, hiess es weiter. Verkaufsdruck sei aber nicht aufgekommen. Die Anleger würden aber nicht viel Hoffnung in die Gewinnentwicklung der Unternehmen setzen. Auch mit einem kräftigen Exportwachstum werde nicht gerechnet.

Der breitere Topix-Index verlor 1,20 Prozent auf 930,36 Zähler. Sony schlossen zum dritten Mal in Folge schwächer und sanken 1,35 Prozent auf 5100 Yen. Kyocera Corp ermässigten sich um 1,22 Prozent auf 8130 Yen. Bei den Banken schlossen Mizuho Holdings 1,97 Prozent schwächer bei 249 000 Yen. Mitsubishi Tokyo Financial Group verloren 2,93 Prozent auf 795 000 Yen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%